We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Grabmal der Caecilia Metella (»Tomba di Cecilia Metella«)

Was drawn by
Icon view

Related works of art

Depicts
Is related to

Literature

Information are drawn from
Is mentioned in

Basic data

Date

vermutlich ca. 1652–1655

Material(s)/Technique

Rötelzeichnung

Dimensions

301 x 218 mm

Location

Berlin, Staatliche Museen, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. KdZ 29666

Annotations

Die bisher unpublizierte Rötelzeichnung wurde bislang als eine Zeichnung Johann Jacob von Sandrarts betrachtet. Erst in jüngster Zeit schlug Cecilia Mazzetti di Pietralata die Zuschreibung des Blattes auf Grund stilistischer Kriterien an Joachim von Sandrart vor. Darüber hinaus brachte sie die Zeichnung mit dem Kupferstich der »Teutschen Academie« mit dem Metella-Grabmal (TA 1679, Tafel XX) in Verbindung. Das Blatt diente jedoch nicht als eine direkte Vorzeichnung für den Kupferstich, sondern ist vielmehr als eine Art Gedächtnishilfe für eine solche vorbereitende Zeichnung zu interpretieren (vgl. Mazzetti di Pietralata 2005(b), S. 101).
Saskia Schäfer-Arnold, 07/06/2011