We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Kandelaberbasis mit dionysischen Figuren

Related persons

Depicts
Icon view

Related works of art

Is depicted by

Related places

Was located in Sandrart’s time in

Literature

Information are drawn from
Is mentioned in

Basic data

Date

3. Viertel 1. Jh. n. Chr.

Material(s)/Technique

Marmor

Dimensions

1,19 m (Höhe)

Location

Ribon/Yorkshire, Newby Hall, 1. Raum der Galerie

External resources

Arachne: http://arachne.uni-koeln.de/item/objekt/55684

Mentions in the “Teutsche Academie”

“… darzwischen in den Mund bringen/ und einen rechten Ansatz haben kunten: wie solche Gestalt an einer dreyeckichten Seulen im Capitolio bemercket worden/ dessen Abris Herr Bartholinus dem hochgelehrten Ritter Car. Anton. à Puteo zu dancken…”
TA 1679, II (Skulptur), S. 15

Annotations

Viele Details der Darstellung des flötespielenden Jünglings, die Anlass für das große Interesse der Antiquare des 17. Jahrhunderts an dieser Kandelaberbasis waren, gingen bei der Restaurierung im 18. Jahrhundert verloren. So etwa sind der Mundzaum, das Mundstück und die Fingerlöcher am Relief heute nicht mehr sichtbar und können nur anhand früherer Zeichnungen und Stiche nachvollzogen werden; vgl. Barker 2007, S. 198.
Carolin Ott, 01/18/2012