We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Alexander d. Gr. mit dem Gordischen Knoten

Was drawn by

Related persons

Depicts

Literature

Information are drawn from
Is mentioned in

Basic data

Date

1601

Material(s)/Technique

Feder in Braun und Grau, grau laviert, weiß gehöht, in Feder und Rötel quadriert

Dimensions

314 x 203 mm, teilweise beschnitten

Inscriptions

oben rechts: »parte«, auf dem Sockel: »Tantu[m] Dem«, zu Füßen Alexanders: »Magnus Alexan[der]«, darunter: »Alex[ander Ma]gnus«, rechts unten von späterer Hand: »petter Candit f.«

Location

Stuttgart, Staatsgalerie, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. C23/25

Annotations

Wie die Apotheose eines Herrschers ist auch diese Zeichnung ein Entwurf für ein Deckenbild der Münchner Residenz, das Candid zwischen 1601 und 1605 ausführte. Ursprünglich war es im Gewölbescheitel eines Raumes im Erdgeschoss angebracht, heute befindet es sich in der Zweiten Paramentenkammer (vgl. Brigitte Volk-Knüttel in Kat. München 2005–06, S. 192).
Christina Posselt, 06/11/2009

Mentioned in annotations

Candid malte im Erdgeschoß der Münchner Residenz die Deckenbil…
Christina Posselt, 05/22/2009