We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Transfiguration

Was painted by

Related places

Depicts
Was located before Sandrart’s time in
Was located in Sandrart’s time in

Literature

Information are drawn from

Basic data

Date

ca. 1518-20

Material(s)/Technique

Öl auf Kirschholz

Dimensions

405 x 278 cm

Location

Rom, Pinacoteca Vaticana, Inv.-Nr. 333

Mentions in the “Teutsche Academie”

Die Verklärung Christi
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 97

“Eben dahin hat auch gesolt die Verklärung Christi/ so aber à S. Pietro montorio gestellet worden. Darinnen der HErr Christus auf dem Berg Tabor mit dreyen…”
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 97

Annotations

Die Transfiguration wurde von Giulio de’ Medici 1516–17 für die Kathedrale in Narbonne in Auftrag gegeben. Es gilt nach Vasari als das letzte Bild Raffaels, das bei dessen Tod 1520 wohl weitestgehend vollendet gewesen sein dürfte. An seinen Bestimmungsort gelangte die Verklärung nie: Nachdem es zunächst in der Sala del Consistoro ausgestellt war, behielt es Giulio de’ Medici für den Palazzo della Cancelleria. Im Gegensatz zu van Mander weiß Sandrart ergänzend zu berichten, dass das Gemälde an die Mönche von San Pietro in Montorio übergeben wurde, was im Jahre 1523 geschah. (Vgl. Meyer zur Capellen 2001/2005, Bd. II, S. 195–209.)
Christina Posselt, 05/21/2010