Eine größere Version dieser Abbildung kann aufgrund der derzeitigen Bildrechtssituation in Deutschland leider nicht angeboten werden. Die Version ist hinterlegt und kann - bei Klärung der Lage - umgehend verfügbar gemacht werden.

Polyphem und Galatea (»Polifemo e Galatea«)

Wurde gemalt von

Personen-Bezüge

Zeigt Darstellung von
Symbolansicht

Kunstwerk-Bezüge

Ist Teil von

Orts-Bezüge

Befand sich zu Sandrarts Zeit in

Literatur

Die Kunstwerk-Daten stammen aus
Wird behandelt in Literatur

Basis-Daten

Datierung

1596–1600

Material/Technik

Fresko

Heutiger Aufbewahrungsort

Rom, Palazzo Farnese, Galleria

Erwähnungen in der Teutschen Academie

»7. Der ungeheure Polyphemus spielet seiner liebsten Galatea zu Ehren auf seiner Pfeiffen: Sie aber höret ihme/ in einer von Delphinen gezogenen Meer-Muschel sitzend/ fleißig zu
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 187