We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Ringergruppe

Related persons

Depicts
Icon view

Related works of art

Is depicted by

Related places

Was located in Sandrart’s time in

Literature

Information are drawn from
Is mentioned in

Basic data

Date

Kaiserzeitliche Kopie eines hellenistischen Bronzeoriginals

Material(s)/Technique

Marmor

Dimensions

89 cm (Höhe), 90 cm (Tiefe)

Location

Florenz, Galleria degli Uffizi (Tribuna), Inv.-Nr. 216

External resources

Census: 156379

Mentions in the “Teutsche Academie”

Gladiatores, od die Schauplatz-Fechter.”
TA 1679, II (Skulptur), S. 10

“… den Sieg/ durch des Widerparts Tod/ haben erkennen wollen. Ich stehe in Gedancken/ daß gegenwärtige beyde in einander verwickelte Fechter/ aus einem Stuck von Marmorstein verfertigt/ vielleicht diese zwey Brüder/ vorstellen mögen. Es ist ein sehr schön- und herrlich Stuck/ welches seiner action halber/ mit Ausdruckung der Musculen/ in Lebens-Grösse/ zu Rom sehr hoch gehalten wird/ und im Pallast de Medices daselbst zu sehen ist.”
TA 1679, II (Skulptur), S. 10

Annotations

Die 1583 in Rom gemeinsam mit der Niobidengruppe aufgefundene Skulptur gelangte bald in den Besitz der Medici, die sie zunächst in ihrem Palast in Rom aufstellen ließen, 1677 jedoch nach Florenz schickten, wo sie sich spätestens seit 1688 in der Tribuna der Uffizien befand, vgl. Haskell/Penny 1981, S. 337.
Carolin Ott, 03/26/2009