We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Eros mit Delphin

Related persons

Depicts
Icon view

Related works of art

Is depicted by

Related places

Was located before Sandrart’s time in

Literature

Information are drawn from
Is mentioned in

Basic data

Date

Römisch-kaiserzeitliche Kopie eines hellenistischen Originals

Material(s)/Technique

Marmor

Location

Neapel, Museo Nazionale Archeologico, Inv.-Nr. 6375

External resources

Census: 156241

Mentions in the “Teutsche Academie”

“Nicht zu vergessen ist auch der Delphin, der einen auf ihm sitzenden Knaben mit seinem Schwanz umwunden hält: welches ein überaus herrliches Stuck ist/ und der jenige Delphin seyn soll/ der zu Pozzuolo den Knaben…”
TA 1675, I, Buch 2 (Skulptur), S. 38

“… Raphael bey dem Geschlecht Ghigi, in ihrem Pallast sehr artlich dargestellet/ und im Pallast Farnesio, von weissem Marmor einen dergleichen Delphin, der mit seinem Schweiff den Liebs-Gott umwunden/ und in die Höhe hält/ zu sehen. Was für Lieb und Affection aber ein Delphin, zu den Menschen/ absonderlich aber zu den Knaben…”
TA 1679, III (Malerei), S. 44

Annotations

Die antike Statue stellt einen Delphin dar, der einen geflügelten Eros auf seinem Rücken trägt. Dieser hat den Kopf gesenkt und die Arme um den Delphin gelegt.
Carolin Ott, 03/05/2009