We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Kopie der Laokoongruppe

Was sculpted by

Related persons

Depicts
Icon view

Related works of art

After

Related places

Was located in Sandrart’s time in

Literature

Information are drawn from

Basic data

Date

1520–1524

Material(s)/Technique

Marmor

Location

Florenz, Galleria degli Uffizi, Inv.-Nr. 1914 Nr. 284

Mentions in the “Teutsche Academie”

“… Palast gesetzet/ und nachmals in Belvedere gebracht worden ist/ alda sie noch heut unversehrt zu sehen/ die Copia aber ist in dem Mediceischen Palast zu Florenzo zu finden; Es ist nämlich der Vatter Laocon mit seinen Söhnen/ welche zwey Schlangen/ die sich wunderseltsam…”
TA 1675, II, Buch 1 (antike Künstler), S. 50

“… antiche-manier überein gestimmet/ und dardurch wol zu verstehen gegeben/ was er in der Kunst vermöge. Dieser gemeldte Laocon gefiele dem Pabst also wol/ daß er solchen nach Florenz/ um daselbst in den Palast von Medicis/ zu Ende des andern Hofs/ zu stellen/ geschicket/ und dem König andere antiche-Bilder zukommen lassen.”
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 133