We can't provide an image with higher resolution due to the current copyright situation in germany.

Die Verspottung der Ceres (Kopie nach Elsheimer)

Was painted by

Related persons

Depicts
Was in Sandrart’s time in the possession of
Icon view

Related works of art

Is a copy of

Literature

Information are drawn from
Is identified in

Basic data

Date

um 1608

Material(s)/Technique

Öl auf Kupfer

Dimensions

29,5 x 24,1 cm

Location

Madrid, Museo del Prado, Inv. 2181

Annotations

Das Ovidsche Thema der Ceres, die auf der Suche nach ihrer Tochter Proserpina durch die Welt streift, hat Elsheimer intensiv beschäftigt, wie verschiedene Zeichnungen und Radierungen bekunden, die unterschiedliche Aspekte der Geschichte behandeln. Die überlieferte Fassung im Prado befand sich zwar in Rubens Besitz (Inventar 1640, Nr. 32) und wurde 1645 für Philipp IV. von Spanien gekauft, ist jedoch kein Original Elsheimers. Der Vergleich mit den verschiedenen Kopien und dem Stich von Goudt, die besonders in der Kopfhaltung des Knaben Variationen aufweisen, lassen vermuten, dass ursprünglich zwei Versionen der Komposition von Elsheimer existierten.
Ein expliziter Verweis auf Elsheimers Gemälde findet sich auch in Johann Fabers Beschreibung mexikanischer Tiere (Rom 1628) im Kontext der Besprechung der mexikanischen Eidechse. (Vgl. Andrews 1985, S. 34–35; Kat.-Nr. 23).
Christina Posselt, 09/30/2008