Eine größere Version dieser Abbildung kann aufgrund der derzeitigen Bildrechtssituation in Deutschland leider nicht angeboten werden. Die Version ist hinterlegt und kann - bei Klärung der Lage - umgehend verfügbar gemacht werden.

Apelles malt Campaspe

Wurde gemalt von

Personen-Bezüge

Zeigt Darstellung von Weitere Bezüge einblenden
War zu Sandrarts Zeit im Besitz von

Orts-Bezüge

Entstanden in

Literatur

Identifiziert in
Wird behandelt in Literatur

Basis-Daten

Datierung

um 1600

Material/Technik

Öl auf Leinwand

Format/Maße

221 x 209 cm

Signatur und Bezeichnung

IODUCUS A. WINGHE

Heutiger Aufbewahrungsort

Wien, Kunsthistorisches Museum, Gemäldegalerie, Inv.-Nr. GG_1677

Externe Ressourcen und Referenzdatenbanken

Kunsthistorisches Museum Wien: GG_1677

Erwähnungen in der Teutschen Academie

»… Frankfurt/ bey einem Kunst-liebenden Kauffmann Daniel Sorreau, wie auch obbenantes Belgium zu finden/ die andere Historie von Apelles hat Käyser Rudolph nach Prag versandt. Mehr zu Frankfurt bey einem Doctor eine herrliche Andromeda,…«
TA 1675, II, Buch 3 (niederl. u. dt. Künstler), S. 280

Erwähnungen in Kommentaren

Wahrscheinlich hat Sandrart das Gemälde selber bei Daniel Sore…
Christina Posselt, 06.04.2009