Eine größere Version dieser Abbildung kann aufgrund der derzeitigen Bildrechtssituation in Deutschland leider nicht angeboten werden. Die Version ist hinterlegt und kann - bei Klärung der Lage - umgehend verfügbar gemacht werden.

Jüngling vom Magdalensberg (Apianus/Amantius, Inscriptiones)

Wurde in Holz geschnitten oder entworfen von
Symbolansicht

Kunstwerk-Bezüge

Zeigt Darstellung von
Möglicherweise Vorlage von

Literatur

Die Kunstwerk-Daten stammen aus
Wird behandelt in Literatur

Basis-Daten

Datierung

1534

Material/Technik

Holzschnitt

Nachgewiesen in

Apianus/Amantius, Inscriptiones Sacrosanctae vetustatis 1534

Kommentare

Der Holzschnitt in der 1534 erschienenen Inschriftensammlung von Petrus Apianus und Bartholomäus Amantius ist die früheste bildliche Darstellung des Jünglings vom Magdalensberg; s. Gschwantler 1986, S. 51 f. Die Statue wird zusammen mit der Axt und dem Schild wiedergegeben, die bei ihr gefunden wurden. Möglicherweise diente die Abbildung als Vorlage für die Darstellung von Axt und Schild in der Teutschen Academie.
Carolin Ott, 01.02.2011