Eine größere Version dieser Abbildung kann aufgrund der derzeitigen Bildrechtssituation in Deutschland leider nicht angeboten werden. Die Version ist hinterlegt und kann - bei Klärung der Lage - umgehend verfügbar gemacht werden.

Fassadendekoration mit dem Raub der Sabinerinnen

Personen-Bezüge

Zeigt Darstellung von

Literatur

Die Kunstwerk-Daten stammen aus
Wird behandelt in Literatur

Basis-Daten

Datierung

1522/23

Material/Technik

Fresko

Heutiger Aufbewahrungsort

Rom, Palazzo Ricci

Kommentare

Der Auftrag für die Fassadengestaltung des Palazzo Ricci mit Szenen der Gründungslegende von Rom erging von Alessandro Calcagni an Maturino und Polidoro da Caravaggio (vgl. Anja Zeller, in: Vasari-Raffaelwerkstatt, S. 196, Anm. 37). Erhalten ist lediglich der Fries über dem Portal, der die »Flucht des Etruskerkönigs Porsenna« zeigt. Die Darstellung des Raubs der Sabinerinnen, deren graphische Reproduktion von Cherubino Alberti Sandrart dokumentiert (vgl. TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 209), verlief zwischen den Fenstern des ersten Obergeschosses (vgl. Anja Zeller, in: Vasari-Raffaelwerkstatt, S. 196, Anm. 38).
Christina Posselt, 09.06.2010