Eine größere Version dieser Abbildung kann aufgrund der derzeitigen Bildrechtssituation in Deutschland leider nicht angeboten werden. Die Version ist hinterlegt und kann - bei Klärung der Lage - umgehend verfügbar gemacht werden.

Der Sturz Phaethons (»Gli dei dell’Olimpo e la caduta di Fetonte«)

Wurde gemalt von

Personen-Bezüge

Zeigt Darstellung von

Orts-Bezüge

Befand sich zu Sandrarts Zeit in

Literatur

Die Kunstwerk-Daten stammen aus

Basis-Daten

Datierung

1609–1610

Material/Technik

Fresko

Heutiger Aufbewahrungsort

Bassano Romano, Palazzo Giustiniani

Erwähnungen in der Teutschen Academie

»Mahlet die Historie von Phaëton
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 191

»… gelegenen/ und dem erstgedachten Prinzen Justinian zuständigen Palasts Bassan, von ihme gemahlte Historie/ wie Phaëton durch üble Regierung der Pferde von seinem Sonnen-Wagen samt denen Pferden herunter stürzen; welches in fresco und das oberste Stuck ist; Nebenherum in selbigem Saal sind alle andere Figuren/…«
TA 1675, II, Buch 2 (italienische Künstler), S. 191

Kommentare

La caduta di Fetonte e il consesso degli dei dell’Olimpo sono raffigurati sulla volta della galleria; lungo le pareti si trovano altre storie degli dei tratte dalle Metamorfosi di Ovidio.
I documenti relativi alla commissione sono pubblicati da Brugnoli 1957.
Cecilia Mazzetti di Pietralata, 15.09.2008